Welt am Draht

Welt am Draht
von Rainer Werner Fassbinder
Deutschsprachige ErstaufführungFred Stiller tritt die Nachfolge von Professor Vollmer als Leiter am „Institut für Kybernetik und Zukunftsforschung“ (IKZ) an, nachdem sein Vorgänger unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen ist. Das wichtigste Projekt des Instituts ist Simulacron 1: Ein Computerprogramm, das eine Welt mit künstlichen Menschen simuliert – die allerdings nichts davon ahnen, dass ihre Welt und sie selber nur eine Simulation sind. Simulacron 1 soll präzise Zukunfts-Prognosen möglich machen, gesellschaftliche, ökonomische und politische Vorgänge exakt voraussagen – ein bahnbrechender Forschungsansatz! Doch wer soll Nutznießer dieser Forschungsergebnisse sein? Die Industrie?Und: Was genau geht im Institut vor sich? Fred Stiller jedenfalls versucht, Licht ins Dunkel um Professor Vollmers Ableben zu bringen. Bald deutet alles auf eine großangelegte Verschwörung hin, bei der sich die Grenzen zwischen Sein und Schein auflösen. Denn als auch noch IKZ-Sicherheitschef Günther Lause plötzlich verschwindet, kann sich keiner außer Stiller daran erinnern, dass Lause überhaupt existiert hat…

Wer bin ich? Was bin ich? Krimi, Abenteuer, Zukunftsvision: Die Welt in der Welt, Überwachte und Überwacher, Simulationen von Wirklichkeit, Menschen gefangen zwischen Realität und Illusion – verfangen in der Frage, wie viel von ihrem Leben sie wirklich selber in der Hand haben: In seinem legendären Film-Zweiteiler Welt am Draht von 1973 (nach dem Roman Simulacron-3 von Daniel F. Galouye) beleuchtet Rainer Werner Fassbinder bereits vor dem eigentlichen Beginn des gegenwärtigen Informationszeitalters eine philosophische Fragestellung, die in den letzten zwanzig Jahren an Brisanz gewonnen hat – alleine im Kino gibt es zahlreiche Spurensuchen zum Thema, z.B. The 13th floor, Existenz, Dark City, Die Truman Show oder Matrix.

Nach der New Yorker Theater-Welturaufführung im Januar 2012 wird Regisseurin Claudia Bauer nun Welt am Draht erstmals in deutscher Sprache für die Bühne inszenieren. Die Deutschsprachige Erstaufführung von Welt am Draht ist ihre erste Arbeit am Schauspiel Dortmund.

Samstag, 8. Juni 2013, 19.30 Uhr im Schauspielhaus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s