METALLOID-Regisseur Axel Holst besucht die Ruinen der Industrialisierung: Henrichshütte Hattingen

Foto-SchutzkleidungFoto-jungs

Schutzkleidung gegen 1450 Grad Celsius. Flüssiges Eisen, kochender Stahl. Feuer, Qualm, Staub und Lärm. Alltag für die Stahlarbeiter in Hattingen bis 1987. Heute: Ein Museum, ein Ort aus der Vorzeit, der besucht werden kann wie das Forum Romanum.

Die Industrialisierung Europas und ihr Niedergang hat immer wieder auch Künstler angeregt, die Maschinen in ihre Arbeit zu integrieren, sich an ihnen zu reiben und sich mit ihnen zu messen. In den 70ern und 80ern entstand die Kunstform des „Industrial“, welche die Maschinen als Musikinstrumente entdeckte – zu den prominentesten Vertretern dieser Richtung gehörten u.a. die Einstürzenden Neubauten.

Schauspieler und Regisseur Axel Holst hatte in den 1980ern selbst eine „Industrial“-Band:FO-36. Sein musikalischer Theaterabend METALLOID – EXTRA HART ARBEITENDES MATERIAL soll nun im Rahmen der Extraschicht 2013 auf der Henrichshütte gezeigt werden. Zur Vorbereitung des Auftritts fand heute eine ausführliche Besichtigung der Anlage statt. Unten links ist Axel Holst gemeinsam mit Bühnenmeister Gero Wendland während der Begehung zu sehen.

Foto-Gero

METALLOID wird ebenfalls zur Eröffnung von // CYBERLEIBER 2013 gezeigt: eine musikalische und energetische Verbeugung vor der großen Zeit der „Industrial“-Bewegung und vor den überwältigenden Maschinen, mit denen die Menschen nun seit annähernd zwei Jahrhunderten kämpfen. Wer mehr über Industrial und den Abend METALLOID erfahren möchte, kann das in einem Interview mit Axel Holst nachlesen: Eine Reise ins Atom oder ins Weltall. Mehr Infos finden Sie unter „Programm“ und „Trailer“.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s